Abzeichen-Lehrgänge der FN
und RiO-Lehrgänge

Bei RiO in Oegenbostel habt ihr eine große Auswahl an Theorie- und Praxiskursen. Ihr könnt sowohl die Reitabzeichen RA 10-6 absolvieren, als auch die Pferdeführerscheine Umgang und Reiten. Ebenso ist das Logierabzeichen LA5 fester Bestandteil unseres Angebotes. Auch für Nicht-RiOs möglich.

Abzeichen-Lehrgänge der FN
und RiO-Lehrgänge

Bei RiO in Oegenbostel habt ihr eine große Auswahl an Theorie- und Praxiskursen. Ihr könnt sowohl die Reitabzeichen RA 10-6 absolvieren, als auch die Pferdeführerscheine Umgang und Reiten. Ebenso ist das Logierabzeichen LA5 fester Bestandteil unseres Angebotes. Auch für Nicht-RiOs möglich.

Abzeichen-Lehrgänge der FN

Abzeichen-Lehrgänge der FN

Reitabzeichen

RA 10 – 6

RA 10-6

Diese Reit-Abzeichen sind Motivationsabzeichen und können in beliebiger Reihenfolge, dem Ausbildungsstand entsprechend, abgelegt werden.

Wer das RA 7 & 6 besteht, braucht für weitere Prüfungen der FN den „Pferdeführerschein Umgang“ nicht mehr abzulegen!

Pferdeführerschein
Umgang

(ehemals Basispass)

Pferdeführerschein Umgang

Dieser Lehrgang hat die Aufgabe, Teilnehmer:innen Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang in täglichen Situationen zu vermitteln.

Dabei werden grundlegende Kenntnisse des Pferdeverhaltens erarbeitet und das Führen des Pferdes unter Sicherheitsaspekten in praxisbezogenen Aufgabenstellungen geübt. (ab 10 Jahre möglich)

Pferdeführerschein
Reiten

(ehemals Reitpass)

Pferdeführerschein Reiten

Dieser Lehrgang hat die Aufgabe, Teilnehmer:innen Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang in täglichen Situationen zu vermitteln.

Dabei werden grundlegende Kenntnisse des Pferdeverhaltens erarbeitet und das Führen des Pferdes unter Sicherheitsaspekten in praxisbezogenen Aufgabenstellungen geübt. (ab 10 Jahre möglich)

Longierabzeichen

LA 5

Longierabzeichen LA 5

Aufgabe des Lehrgangs und der Prüfung ist es, praktische und theoretische Grundkenntnisse und Fähigkeiten im Pferdesport, insbesondere im Longieren, zu vermitteln und zu überprüfen. Korrektes Longieren bedeutet Sicherheit für Pferd & Mensch.

Longieren ist das Bewegen, Schule und Gymnastizieren von Pferden an einer Longe. Daher ist die Prüfung nicht nur für Pferdebesitzer sinnvoll, sondern auch für jeden, der sich auf eine Reitbeteiligung bewerben möchte. Longieren kann beispielsweise erforderlich sein, wenn ein Pferd länger krank war (Muskelaufbau) oder wenn die Ausbildung des Reitens bzw. Fahrens unterstützt werden soll. Es kann weiterhin zur Vorbereitung auf die Bodenrickarbeit und das Springen sowie für die Ausbildung junger Pferde genutzt werden. Auch Sitzschulungen des Reiters erfordern Kenntnisse und Erfahrungen in der Longenarbeit.

RiO-Lehrgänge

Dressur- &
Sitzschulungen

Dressur-Lehrgänge / Sitzschulungen

Diese Lehrgänge gehen mindestens über drei aufeinanderfolgende Tage und beinhalten praktische und theoretische Einheiten. Sie schulen den Sitz des Reiters und ermöglichen, durch die 30-minütigen Einzelsequenzen (2x täglich), Reiter und Pferde verschiedener Ausbildungsstände, individuelle abzuholen und zu fördern.

Geeignet für jedermann, zu jeder Zeit oder um bereits gelerntes zu vertiefen bzw. neues zu erlernen.

Einsteiger-Lehrgänge

Einsteiger Lehrgänge (Grundkurs)

Dieser Lehrgang findet möglichst an drei aufeinanderfolgenden Tagen statt, um den Einstieg in den regelmäßigen Unterricht bei RiO zu finden. Es ist ein Pflicht-Grundkurs und gleichzeitig die Voraussetzung, um bei RiO regelmäßig reiten zu können. Der Lehrgang setzt sich aus drei Reit-Einheiten und zwei Theorie-Einheiten zusammen. Die Absprache erfolgt individuell.

Im Theorie Teil bekommen die Reitschüler:innen neben anatomischen Kenntnissen zum Sitz des Reiters, einen Einblick in das Putzen & Satteln (Absatteln) eines Pferdes.

Mithilfe bei Ausbildung
junger Pferde

Mithilfe bei der Ausbildung junger /roher Pferde
(auch mobil vor Ort möglich)

Gerne gebe ich hier meine jahrzehntelange Erfahrung weiter und stehe dir beratend bei der Ausbildung deines jungen Pferdes zur Seite.

(Wiebke Koch)

 

Bodenarbeits-Lehrgänge

Bodenarbeitslehrgänge
(auch mobil vor Ort möglich)

Die Bodenarbeit sollte immer der erste Schritt bei der Ausbildung eines jungen Pferdes sein. Der Gehorsam lässt sich gut in kleinen Aufgaben für das Pferd über / und um Stangen herum verpacken. Es motiviert die jungen Pferde und stärkt gleichzeitig die Verbindung zwischen Mensch und Pferd und klärt die Rangordnung in dieser Verbindung.
Für die Reitabzeichen 10 bis 8 sowie für den Pferdeführerschein Umgang sind sie sogar Bestandteil der Prüfung.
Der noch unerfahrene Mensch lernt, die Rangordnung zwischen Mensch & Pferd zu klären und diese auch zu halten.